NaNoWriMo

NaNoWriMo ’10: Was schreibst du?

Immer öfter lese ich in letzter Zeit von anderen, worüber sie während NaNo schreiben wollen – und dann lehne ich mich zurück, fass mir an’s Kinn und frage mich: Was machen die anders?

Ist ja nicht so, dass ich mich erst gestern daran erinnert hätte, dass sehr, sehr bald NaNo ist. Im Gegenteil. Mein NaNo-Tagebuch liegt seit Mitte August bereit als ich schon der ersten Vorfreude verfiel. Einen Titel für meinen Roman hatte ich auch: Emma’s Secret. Worum es gänge, fiel mir Tage später ein. Halloween, Katzen, Hexen, Teeniekram à la Sabrina – total verhext! gepaart mit Hocus Pocus. Aber Plot hatte ich trotzdem nicht und die Geschichte zog auch nicht.

Während eines langen Spaziergangs schoss mir ein neuer Titel durch den Kopf: Fürsten der Himmel. Klang für mich nach ernster Mid-Fantasy und gefiel deswegen sofort. Nur: Plot habe ich auch hier nicht. Aber dafür Charaktere: eine Söldnerin, die für eine Schwarzmagierin gehalten und eingekerkert wird und einen Weißmagier, der die Fähigkeiten der Schwarzmagierin in Anspruch nehmen will und dabei sein Leben riskiert. (Schwarzmagien sind in dieser Welt nämlich die schlimmsten Verbrechen – neben dem willentlichem Töten eines anderen Humanoiden, also Mord. Entsprechend wird auch der bestraft, der einmal eingekerkerte Schwarzmagier wieder frei lässt.)
Interessanterweise fühlt sich die Geschichte aber bisher nicht so an als wenn ich mir groß Gedanken um den Plot machen müsste. Heißt wohl, dass ich mal auf eine Geschichte gestoßen bin, die character-driven ist, nicht plot-driven. (Morgen in einem anderen Post mehr zu diesen Begriffen.) Ändert trotzdem nichts daran, dass ich dennoch gern etwas mehr Plot hätte. Aber vorallem wüsste ich gerne, wie es ausgehen könnte. Nur könnte. Aber nein.

So sitze ich also hier und ärger mich ein gaaanz kleines Stückchen, dass andere so viel sicherer sind mit ihrer Geschichte und ich mal wieder ins Kaninchenloch grabbeln muss. Und dann noch den Weg zur Raupe finden wegen dem Kuchen und ja nicht mit der Königen Kricket spielen – das hat mich beim aller ersten NaNo schon den (kreativen) Kopf gekostet und zur Aufgabe gezwungen.

Was mich jetzt noch interessiert: Was schreibt ihr? :)

Copyright © 2010 Jo. All Rights Reserved.