Werkstatt

Projekt [R:Backend] 1 – Die Geburtsstunde

Ha, wozu Andere doch gut sein können.

Da habe ich doch meinen Mitbewohner gestern aufgefordert mir zu sagen, wozu ich eine Meinung haben und somit etwas schreiben kann. Nach einiger Zeit kam er mit einer Welt, die mir gefiel. Schön dystopisch mit einer zerfallenen Stadt, korrupten Politikern und einem Projekt, das die Bevölkerung zu Schafen macht. (Wir erinnern uns alle an Orwells Animal Farm.)

Leider, leider stehen nächsten Monat jedoch Prüfungen an. Wie ich mich doch freue und wie zuversichtlich ich bin.
Heißt also, dass ich im Moment nicht groß an der Geschichte arbeiten werde können. An sich ist das nicht schlimm. Gestalte ich den Hintergrund und die Charaktere eben; plotte ein bisschen – und nach den Prüfungen kann ich mit Schreiben anfangen.

Ich habe mir da erstmal eine tägliche Marke von 1.500 Worten gesetzt. Nach drei Monaten kommt dann schon eine stattliche Anzahl an Worten bei rum. Das heißt, wenn es die Geschichte her gibt.

ABER wie es nun genau wird, werde ich dann sehen, wenn ich anfange mit schreiben.

Erstmal Uni.

Copyright © 2009 Jo. All Rights Reserved.