Sumpf

Neuzugänge 01.17

Mein Vorhaben, in diesem Jahr maximal 30 Bücher zu kaufen, schwankt bereits diesen Monat schon beträchtlich. Ich mein, ich könnte es lassen, spontan Buchhandlungen zu betreten, weil mich die Auslagen so magisch anziehen… Aber eigentlich war das etwas, das ich mir nie verbieten wollte. Wäre ja noch schöner: eine Buchhändlerin, die Buchhandlungen wie der Teufel das Weihwasser scheut. 😀
Seht selbst, was sich diesen Monat in meinen Einkaufskorb stibitzt hat:

Die Wolfsgrube von Szilárd Rubin

Schnee, Eis, eine abgelegen Hütte, ein zusammengewürfeltes Ensemble – und ein Tatort ohne Leiche. Perfekt. Sozusagen ein Kammerspiel im Schnee. Ich freu mich schon richtig drauf.

Valhalla von Thomas Thiemeyer

Mein letzter Thiemeyer ist sooo furchtbar lange her, ich glaube, das war… Korona 2012. Puh. Insgesamt gesehen mochte ich seinen Schreibstil, fand die zumeist fantastischen Auflösungen seiner Bücher aber gelegentlich zum Schießen komisch. Mit Valhalla schreibt er wieder in einem Setting, für das ich so ein kleines Faible habe und bei dem ich einfach nicht widerstehen kann. Dass bei all dem Schnee und Eis auch noch Nazis mitmischen, ist zwar nicht unbedingt so meins, hat aber einen netten Indian-Jones-Touch, dass ich es einfach mit der nötigen Trash-Erwartung lese. Bisher sind manche Dialoge und Beschreibung erwartungsgemäß vorhersehbar bzw. fühlen sich vom Timing wohl bekannt (und nach Hollywood) an – da das aber genau das ist, was ich wie gesagt erwarte, ist alles bestens bisher.

Fantastic Beasts The Original Screenplay von J.K. Rowling

Da ich fürchte, den Film nicht mehr im Kino genießen zu können, habe ich mich für die Buchausgabe entschieden. Wie gut, dass sie das Theaterstück als Buch herausgegeben hatten sonst würde es dieses Schätzchen gar nicht geben. Auch hier ist die Umschlaggestaltung besonders toll; vor allem das matte, samtige Papier. Jetzt müsste ich nur noch das Theaterstück vorher lesen.

Fool’s Assassin von Robin Hobb

Es ist zwar ein Paperback und ziemlich dick, aber es ist auch einfach so furchtbar schön gemacht von außen. <3 Zu Hause habe ich dann festgestellt, dass es doch nicht so einfach zu lesen ist, aber egal, dann geht es eben Stück für Stück voran. xD Robin Hobb wurde auch im Zirkel schon einige Male positiv erwähnt, also hoffe ich doch mal, da nicht allzu falsch gekauft zu haben.

Die Expedition. Eine Liebesgeschichte von Bea Uusuma

Gut, zugegeben, das habe ich mir gekauft, weil ich auf Neyashas Blog davon gelesen habe und mich sowohl die Aufmachung als auch das Thema (eben wie bei Valhalla) sehr reizten. Als es bei mir ankam, war ich von der Größe und der Ausgestaltung wirklich sehr positiv überrascht. Bisher liest es sich auch sehr spannend. Also auch von mir bereits eine Empfehlung. 🙂

Le Petit Prince von Antoine de Saint-Euxpéry
Histoires indédites du Petit Nicolas I von Goscinny & Sempé
Les enquêtes du comissaire Sétout von Diversen

Man plant einen Paris-Urlaub. Entsprechend praktisch wäre es ja da, mal das olle Schulfranzösisch aufzupolieren und zu verbessern. Was hilft da besser als auch in der Sprache zu lesen? (Auch wenn Der kleine Prinz im Moment noch weiter über meinen Fähigkeiten liegt. Aber nicht nur die Leber wächst an ihren Aufgaben, nicht wahr.)

 

Copyright © 2017 Zitkalasa T.. All Rights Reserved.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.