NaNoWriMo

NaNo16: Es ist vorbei, endlich.

War ich Anfang des Monats noch recht zuversichtlich, ist mittlerweile die große Ernüchterung eingetreten. Ganz wie der Trend der letzten Jahre zu erwarten ließ – ich gewinne in ungeraden Jahren und verliere in geraden Jahren –, konnte ich ihn nicht brechen und gehe 2016 mit keinen 50k nach Hause.
Dafür habe ich allerdings zwei Cover erstellen können und ein Motivationspäckchen gepackt, die allen viel Freude bereitet haben. So unproduktiv war ich also gar nicht, nur nicht gerade an der richtigen Stelle, könnte man sagen.
Wie es weiter geht, weiß ich nocht, ich musste den NaNo auch früher beenden, weil mir Arme und Hände weh taten und ich keine dauerhaften Schäden riskieren wollte. Die Ausschreibung, für die Der ewige Gott eigentlich gedacht war, läuft glücklicherweise noch bis 1ten März sodass mir noch genug Zeit bleibt, die Sache zu beenden und zu überarbeiten. Vor allem, da ich dafür eigentlich keine 50k vorgesehen habe, eher so um die 30k.
Ansonsten werde ich mich in nächster Zeit erstmal zurücklehnen und vom gesamten Jahr erholen. Ich denke, wir sind uns alle einig, dass 2016 eher bescheiden war (wenn nicht gerade geheiratet wurde) und jetzt warte ich eigentlich nur noch, dass das Jahr vorbei geht und plane schon mal für 2017. Nicht dass ich Vorsätze hätte, die ich brechen könnte, aber so das ein oder andere Projekt will ich dann doch mal beenden.

Wie lief es bei euch im NaNo und was habt ihr noch im Dezember vor?

 

Copyright © 2016 Zitkalasa T.. All Rights Reserved.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.